Ihr Browser wird nicht unterstützt

Sie verwenden einen Browser, der nicht mehr unterstützt wird. Um auf unserer Website fortzufahren, wählen Sie bitte einen der folgenden unterstützten Browsers.

Unsere globale Präsenz

Bitte wählen Sie einen Geschäftsbereich sowie Ihr Land und Ihre Sprache aus.

Close

So verwenden Sie Ihre handgeführten Werkzeuge unter Wasser

 

Wussten Sie, dass unsere handgeführten Druckluftwerkzeuge für Unterwasserarbeiten verwendet werden können? 

Es ist keine besondere Vorbereitung erforderlich. Stellen Sie jedoch sicher, dass Sie das Gerät starten, bevorSie es in Wasser eintauchen, und befolgen Sie das unten beschriebene Verfahren zur Nachbehandlung Ihrer handgeführten Werkzeuge.  

Ich möchte mein handgeführtes Werkzeug direkt nach der Verwendung unter Wasser wieder für normale Arbeiten verwenden.

Planen Sie, die Maschine direkt nach den Unterwasserarbeiten wieder für „normale Arbeit“ zu verwenden? Dann führen Sie die folgenden Schritte aus:

1) Spülen Sie die Maschine von außen mit sauberem Wasser ab, und lassen Sie sie trocknen.
2) Lassen Sie die Maschine laufen, bis keine Feuchtigkeit mehr an der Auslassöffnung sichtbar ist.
3) Trennen Sie die Luftleitung und füllen Sie ca. 30 bis 50 ml Öl direkt in die Lufteinlassöffnung der Maschine. Schließen Sie die Maschine an den Kompressor an und lassen Sie sie einige Sekunden laufen. Danach ist Ihre Maschine wieder einsatzbereit.

So reinigen Sie Ihre Handwerkzeuge nach der Verwendung unter Wasser

Ich werde die Maschine nach Abschluss der Unterwasserarbeiten länger als ein paar Stunden lagern.

Sollten der Gesteinsbohrhammer, der Aufbrechhammer oder der Hammer nach Abschluss der Unterwasserarbeiten länger als ein paar Stunden gelagert werden, sollten folgende Schritte durchgeführt werden:

1) Spülen Sie die Maschine von außen mit sauberem Wasser ab, und lassen Sie sie trocknen.
2) Lassen Sie die Maschine laufen, bis keine Feuchtigkeit mehr an der Auslassöffnung sichtbar ist.
3) Zerlegen Sie die Maschine.
4) Lassen Sie die Teile trocknen und bedecken Sie alle Teile mit einer dünnen Ölschicht.
5) Bauen Sie die Maschine wieder zusammen. Anschließend ist die Maschine betriebsbereit.

Direktlinks